Von einem der auszog, das E-Bike (Pedelec) für sich zu entdecken,  und meint, hier davon erzählen zu müssen.

Aus Fehlern wird man klug – Regenschutz Teil 2

Über meinen Standard-Regenschutz habe ich ja schon berichtet (siehe hier). Im letzten Jahr habe ich aber mehrfach erlebt, dass

  • ich morgens bei Sonnenschein mit dem Rad ins Büro gefahren bin,
  • für den ganzen Tag kein Regen angekündigt war,
  • es abends dann doch geregnet hat, und
  • ich nass geworden bin.

Das fand ich gar nicht schön und angenehm.

Nun möchte ich aber nicht ständig Regenklammotten mitschleppen.

Die Lösung: eine zweite Montur zur Sicherheit ins Büro legen. Nun war mir ein kompletter zweiter Satz für die geringe Einsatzhäufigkeit aber zu teuer. Da kam mir ein Online-Angebot ganz gelegen. Und es wurden:

VAUDE Valero Poncho
hält den Oberkörper, die Oberschenkel samt Knie trocken und hat eine Kapuze (das Regenmützchen für den Helm bleibt ja auch zuhause). In der Größe XXL passt sogar ein Rucksack drunter, und ich kann ihn auch zum Wandern nutzen.

VAUDE Bike Gaiter long
halten Füße und Schuhe trocken und gehen bis kurz unters Knie. Damit ist nur ein kleiner Streifen unter dem Knie unbedeckt, der aber vom Poncho noch teilweise überdeckt wird. Und auch diese Teile sind wandertauglich.

So darf es auch mal überraschend regnen.