Von einem der auszog, das E-Bike (Pedelec) für sich zu entdecken,  und meint, hier davon erzählen zu müssen.

Gesucht und (fast) gefunden – die nächste Leasing-Etappe

Bin ich bescheuert? Es ist noch ein halbes Jahr hin, bis der Leasingvertrag für mein jetziges Pedelec ausläuft, und ich fange schon an, nach einem Nachfolger zu suchen. Denn mein Arbeitgeber und JobRad bieten weiter an.

Also vorweg, ich werde das jetzige Rad übernehmen. Ich habe es so auf meine Bedürfnisse optimiert (Fahrt zur Arbeit, Touren, Einkäufe…), dass ich es nicht mehr zurückbauen und hergeben möchte. Aber in den zurückliegenden 2 1/2 Jahren habe ich erfahren, wie schön das Biken auch abseits von Waldautobahnen sein kann. Dazu haben insbesondere die Touren im Pfälzer Wald sowie Bikepark und Trailpark in Winterberg beigetragen. Die Suche nach etwas neuem geht daher in Richtung bezahlbares „Spaßbike“ als Fully-MTB.

Welche Fragen stelle ich mir nicht?

  • Die nach der Bike-Art: Ein MTB-Fully in Richtung Allmountain soll es sein (ich muss immer noch nicht fliegen – zumindest nicht tief und weit).
  • Die nach der Rahmengröße: L, was mich beim Hardtail zu M bewogen hat (schnelle Montagemöglichkeit eines Gepäckträgers). fällt hier weg. Bei L kann sogar mein Sohn zur Not noch damit fahren

Welche Fragen stelle ich mir?

Bosch bringt 2020 einen neuen CX-Motor auf den Markt, der kein dauerhaft mitlaufendes Getriebe mehr hat (leichtgängiger ohne Motor). Damit wäre er eine echte Alternative zum YAMAHA. Ein Blick in die ersten Prospekte zeigt diesen Motor aber nur in einem Preissegment, das über meinem selbstgesetzten Limit liegt. Das spricht wieder für YAMAHA, zumal es dort 2020 auch gut klingende Neuerungen gibt.

Für YAMAHA spricht auch, dass ich bei gleicher Akkubauform evtl. sogar einen Ersatz/Zweit-Akku für beide Räder bekäme. Da mir die auf dem Unterrohr aufgesetzten Akkus besser gefallen als die aufgeblähten Unterrohre mit In-Tube-Batterie, käme das auch meinem Ästhetikempfinden entgegen. Zumal ich die Handhabung der In-Tuber beim Laden und Entnehmen etwas unpraktisch empfinde (habe das bei Kollegen schon gesehen).

Was wird der Markt denn 2020 so hergeben?

Naja, mit YAMAHA als Wunschmaschine läuft es wohl auf GIANT, Raymon und Haibike raus. Die Frage, was ich von SHIMANO STEPS halte? Bin ich inzwischen auch gefahren. Die Unterstützungsstufen sind mir etwas zu grob abgestuft, und der Motor klingt ruppig und ist lauter als mir lieb wäre. Also, nach einem ausgiebigen Vergleich der bekannten Angebote sind zwei E-MTB übrig geblieben, welche die meisten Kriterien erfüllen:

Das Haibike SDURO FullSeven LT 3.0
Das Haibike XDURO AllMtn 2.0

Sie haben die klassiche Akku-Bauform (wenn auch nur mit 500 Wh statt der In-Tube-üblichen 630 Wh). Beide haben einen entsprechenden Federwegen >140 mm. Das Allmountain liegt 1 € unter dem Limit und als I-Tüpfelchen gibt es den neuen, verbesserten PW-X2 als Motor.

Womit erkaufe ich mir die vielen schönen Pluspunkte?

  • Mit einem neuen Schaltungssystem (ich kenne bislang nur SHIMANO und kann da den Service ganz passabel selbst erledigen) von SRAM beim AllMtn – immerhin nicht die SX-, sondern schon die NX-Reihe.
  • Und mit einem abgespeckten A-Display (da fehlt mir u. a. die Kadenzanzeige) bei beiden.

Mit SRAM würde ich sicher klar kommen, bin ich die schon mal auf einem Ghost Kato zur Probe gefahren. Das Display schreit allerdings nach einer Um/Nachrüstung. Die Teile dafür liegen wohl bei ca. 200 €. Ich bin gespannt, ob es einer der Händler machen wird, oder ob ich selbst werkeln muss. Zumindest beim SDURO FullSeven LT würde ich damit noch unter dem Limit bleiben. Ich glaube, am Ende siegt die Vernunft, und es wird das günstigere SDURO, zumal ich den SHIMANO-Antriebszug gut kenne und sämtlich Werkzeuge schon habe.

Naja, und ich bin die Räder noch nicht zur Probe gefahren, welche Geometrie zu mir passt bzw. sich ohne großen Aufwand mit einem längeren, verstellbaren Vorbau und/oder einem Lenker mit tieferem Riser anpassen lässt. Und welchen Unterschied der PW-X2 zum neuen PW-ST für meine Fahrweise macht, gilt es auch zu testen.

Aber ich habe ja noch ein paar Monate Zeit.

1 thought on “Gesucht und (fast) gefunden – die nächste Leasing-Etappe

Comments are closed.