Von einem der auszog, das E-Bike (Pedelec) für sich zu entdecken,  und meint, hier davon erzählen zu müssen.

Das neue Rad – the second and not only one

HINWEIS: Das hier ist keine Anzeige oder Werbung für irgendwelche Produkte. Das ist meine eigene Stückliste zu meinem individualisierten Fahrrad.

Hier hatte ich ja bereits mein ersten Jobrad-Pedelec vorgestellt, das ich nach drei Jahren Leasing übernommen habe und demnächst zum Straßenrad umbauen möchte. Inzwischen habe ich nämlich nach entsprechenden Tests und Abwägen als zweites Jobrad mit der klaren Tendenz zum Funbike das folgende Fully:

Ein 2020er HAIBIKE SDURO FullSeven 3.0 LT.

Als Spaßrad musste ich diesmal gar nicht so viel daran machen, um es für meine Zwecke volltauglich zu bekommen, wie vor gut drei Jahren beim ersten Pedelec. Das hat aber auch damit zu tun, das dieses Fahrrad nun keine Doppelfunktion (Straße – Wald) erfüllen muss, sondern ein reines E-MTB bleiben darf.

Dennoch wollte ich die Sicherheit bei Straßenfahrten erhöhen. Also kamen beim Händler noch direkt dran:

  • Frontreflektor (in der Art Busch & Müller aber mit sehr stabiler Lenkerhalterung)
  • Rückreflektor (in der Art Busch & Müller aber mit sehr stabiler Sattelstützenhalterung)
  • einfache Mini-Klingel

Auf die Felgen und an einigen zur Seite gerichteten Stellen (Federgabel, Kettenstrebe) habe ich dann noch FASI-Reflektionsstücke geklebt:

Das entspricht zwar nicht so ganz der StVZO, ist aber besser als nichts und zugleich doch etwas unauffälliger und stabiler als die gelben Katzenaugen, die in die Speichen geklemmt werden. Übrigens waren reflektierende Pedale schon in der Serienausstattung des Bikes!

Als Beleuchtung kommen die schon am alten Rad eingesetzten Akkulampen zum Einsatz:

Zur Optimierung der Sitzposition (etwas steiler) wurden noch ein Riser Bar und ein verstellbarer Vorbau von PRO nachgerüstet:

Als Spritzschutz sind dann noch zwei

dazu gekommen. Eines an der Gabelbrücke zum Schutz der Tauchrohre und des Gesichts sowie eines an der Hinterbaubrücke zum Dämpferschutz.

Das war’s!

Ach ja, und der hier bereits erwähnte Trittfrequenzsensor zum Navi kam noch dran.

Technische Daten:

Stand: 2020/09 (inkl. Links)