Von einem der auszog, das E-Bike (Pedelec) für sich zu entdecken,  und meint, hier davon erzählen zu müssen.

Immer der Sieg entlang

Ein Streckentest

Ein moderater Herbsttag Anfang September lud zu einem Streckentest ein, also wieviel Kilometer schaffe ich an einem Tag. Teststrecke war der „Siegtalradweg“. Der Siegtalradweg ist über weite Strecken zwischen Siegen und Au in einem schlechten Zustand und führt auf oder an der Bundesstraße entlang bzw. bietet einige sehr knackige Steigungen. Und die Beschilderung hat noch viel Luft nach oben. Also: eigentlich nicht empfehlenswert!

Hier der Bildbericht (aus den Statusmeldungen zusammengestellt):

Quellen-Höhen-Badetour

Tourkarte
Karte

Diese Tour ist eine kombinierte Bahn-Radeltour über rund 60 km Strecke und etwa 750 Hm. Damit ist sie bei sparsamer Motorunterstützung auch für moderne E-MTBs geeignet. Die Strecke führt an den Quellen von Eder, Sieg, Ilm, Lahn, Ilse und Dill vorbei und quert so auch die Wasserscheide zwischen Rhein und Weser. Abschluss der Tour ist die Möglichkeit, im Freibad schwimmen zu gehen.

MTB-Höhentour von Hilchenbach-Lützel nach Siegen

Karte
Karte

Die rund 37 km lange Streckentour führt von Hilchenbach-Lützel über aussichtsreiche Höhen nach Netphen-Dreis-Tiefenbach und weiter über den Rabenhain zum Freibad nach Siegen-Kaan-Marienborn (möglicher Ausgangspunkt). Je nach Ausgangspunkt (Freibad oder Siegener Hauptbahnhof) geht es dann noch weiter zum Bahnhof. Von dort kommt man mit der Rothaarbahn zur Lützel.

Aus Fehlern wird man klug – Regenschutz Teil 2

Über meinen Standard-Regenschutz habe ich ja schon berichtet (siehe hier). Im letzten Jahr habe ich aber mehrfach erlebt, dass

  • ich morgens bei Sonnenschein mit dem Rad ins Büro gefahren bin,
  • für den ganzen Tag kein Regen angekündigt war,
  • es abends dann doch geregnet hat, und
  • ich nass geworden bin.

Das fand ich gar nicht schön und angenehm.

Nun möchte ich aber nicht ständig Regenklammotten mitschleppen.